Loading...
Team 2017-07-21T18:09:04+00:00

Interdisziplinäres Denken und individuelle Fähigkeiten

Kreativität und neue Impulse entstehen durch das couragierte Kombinieren verschiedenster Kompetenzen und Charaktere. Die CROMATICS Arbeits- und Denkweise setzt daher ganz auf unser interdisziplinäres Team.

Geschäftsführer von CROMATICS, Trendbeobachter Andreas Schanzenbach, das Sprachrohr.
ANDREAS
Ronny Ullrich, Experte für Markenidentitäten und Markenstrategie, Geschäftsführer der CROMATICS GmbH.
RON
Kreativdirektor Alexander Hilsky, Spezialist für Szenografie und Markendesign, Geschäftsführer der CROMATICS GmbH.
ALEX
Nora Hilsky, Prokuristin, Markensoziologin und gute Seele bei der CROMATICS GmbH.
NORA
Judith Kolender, Projektmanagerin bei CROMATICS, perfekt für Projekte, die eine perfekte Struktur und einen genauen Zeitplan erfordern.
JUDITH
Anne Stautmeister oder Meister Staut unterstützt die Kreation von CROMATICS Dresden mit ihrem Feingefühl für Markendesigns.
ANNE
Marketing- oder Eventprojekte, das Projektmanagement läuft bei Sophie Fischer mit links bei CROMATICS Dresden.
SOPHIE
Eric Fischer, unser Mann für Out of Home Projekte, er ist in ganz Deutschland unterwegs, deine Hood ist aber CROMATICS Berlin.
ERIC
Saskia ist bei uns nicht nur für das Grafikdesign zuständig. Ebenso unterstützt sie unsere Projektmanager beim Produktionsablauf und koordiniert unsere Partner und Dienstleister.
SASKIA
Katharina Mesech, Projektmanagerin für Events und Outdoor Aktionen.
KATHA
Alexander Henke - der Mann für Trends, die Andreas Schanzenbach nicht findet.
JONNY
Die Kreation besitzt ein Talent mehr. Stefanie Zuniga Chongo unterstützt das Team CROMATICS und CROMATICS.media.
STEFFI
Bianca ist unsere Löwenmutter und hat ein Auge auf das Backoffice.
BIANCA
Kristin Wagner ist Head of Project Management bei CROMATICS.
KRISTIN
Anja Schmitz hat den Draht zu den Kunden.
ANJA
Neben Social Media Trends sind auch Projekte aller Art für Benjamin kein Hindernis.
BENJAMIN
Bist DU der richtige für diese Stelle?
DU

Jobs

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel? Gerade jetzt, wo er das Ding seines Lebens gedreht hatte und mit der Beute verschwinden wollte!

Jobangebot 1

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel?

Jobangebot 2

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und dazu noch in dieser engen Gasse mitten im übel beleumundeten Hafenviertel?