Das Ende der Generationen

Tristan Horx als Speaker beim Marketing Club Dresden.

Wir starten mit Volldampf ins neue Jahr und haben gleich einen Veranstaltungstipp für euch. Der ist Pflicht für alle, die an der Zukunft interessiert sind. Die Schnittmenge dürfte hier eine Mehrheit darstellen. Also mal reingelunscht in die Beschreibung der Veranstaltung:

Wer in der Familie Horx groß wird, aus dem kann scheinbar nur ein Zukunftsforscher werden. Tristan Horx, 26 Jahre frisch, betreibt Trendforschung aus Sicht der Jugend und kombiniert dabei Sozial- und Kulturanthropologie mit seinen Erfahrungen in einer immer komplexer werdenden Welt. Digitalisierung, Lifestyle, Globalisierung und Generationenwandel sind in seinen Vorträgen und den Gesprächen mit Gästen seines Podcasts „Treffpunkt Zukunft“ ebenso Thema wie seine größte Leidenschaft: Die Zukunft von Politik und Medien.
Tristan Horx könnte man als neue Generation des Zukunftsforschers bezeichnen – aber genau diese klassische Einteilung in Generationen möchte er am liebsten abschaffen. Der Speaker und Autor des Zukunftsinstituts erforscht nämlich, was da eigentlich nach der Generation X, Y und Z kommt.
Am 16. Januar 2020 ist er nach Dresden eingeladen und spricht auf dem Neujahrsempfang des Marketing Club Dresdens. In seinem Vortrag beleuchtet er die Entwicklung von Mobilität und Digitalisierung und unterzieht die Schreckgespenster der Globalisierung einem Reality-Check.

Das Zukunftsinstitut wurde 1998 gegründet und hat die Trend- und Zukunftsforschung in Deutschland von Anfang an maßgeblich geprägt. Heute gilt das Institut als einer der einflussreichsten Think Tanks der europäischen Trend- und Zukunftsforschung und ist die zentrale Informations- und Inspirationsquelle für alle Entscheider und Weiterdenker.

Facts in a nutshell:

  • Tristan Horx, Zukunftsinstitut: Das Ende der Generationen
  • 18:30 Uhr Beginn
  • Hotel Taschenbergpalais Kempinski, Dresden
  • Tickets