Die Outdoor Advertising Kampagne von CROMATICS wird von Street Artists aus dem Portfolio für CROMATICS gezeichnet.

Kreativer Höhenflug für Red Bull Air Race

Das Finale des Red Bull Air Race 2010 am nahegelegenen Eurospeedway Lausitz war das sportliche Großereignis in Mitteldeutschland in diesem Jahr. CROMATICS war im Vorfeld der nervenaufreibenden Flugveranstaltung für drei Guerilla-Marketingaktionen zur Zuschaueraktivierung verantwortlich.

Inspirative Ermunterung

Nach dieser Strategie wurden an sächsischen Hochschulen die Studierenden genau dann mit dem Red Bull Air Race konfrontiert, als deren Aufmerksamkeit am Höchsten und sie gleichzeitig am empfänglichsten für Unterhaltung waren. Gemeint ist jene Viertelstunde im Hörsaal, bevor die Vorlesung beginnt. In dieser Zeit malte ein engagierter Street Artist mit Kreide an die riesige Tafel des Vorlesungssaals und fesselte damit die Studierenden, die aufmerksam beobachteten, welches Kunstwerk an der Tafel entstand.

Sie waren überrascht und diskutierten über das langsam entstehende Bild. Die Spannung löste sich bei der Verteilung der Red Bull Samples und als der Künstler in seinen letzten Malzügen die Veranstaltungsdaten an die Tafel schrieb. Zurückgelassen wurden muntere Studenten mit einer deutlich spürbar positiven Stimmung. Ein Dozent der TU Dresden fühlte sich sogar animiert, die belebende Wirkung der Marke Red Bull zu Beginn der Vorlesung anzusprechen.

Klare Botschaft – saubere Sache

Unter diesem Motto startete CROMATICS die zweite Aktion für das Red Bull Air Race. Mittels Hochdruckreiniger und einer Schablone entstehen auf kreative, umweltfreundliche und vor allem saubere Art, Bilder, Logos und Schriftzüge auf Straßen und anderen verschmutzen Flächen. Reverse-Graffiti oder auch Street-Branding genannt, hinterlässt nach dem Reinigen eine entsprechende Botschaft, die bis zu sechs Monate sichtbar sein kann, kostengünstig ist und durch die überraschende Wirkung definitiv viel Aufmerksamkeit erzeugt. In Leipzig, Chemnitz und Dresden war ein Team unterwegs, um verschmutzte Flächen zu reinigen und die Städte damit visuell zu beleben.

Großflächen für Großveranstaltung

Wir alle kennen sie – die riesigen innerstädtischen Plakatwände, die oftmals mehr schlecht als recht ihre überdimensionalen Anzeigenkampagnen auf uns richten. Auf Grund der ständig wechselnden, aber verwechselbaren Werbebotschaften nimmt man diese im Alltag kaum noch wahr. CROMATICS nutzte diese großen Dinosaurier der Werbung auf ganz andere Art und Weise im Rahmen der dritten Guerilla-Marketingaktion für das Red Bull Air Race.

An drei aufeinander folgenden Tagen kreierte ein Künstler an innerstädtischen Billboards in Dresden live verschiedenste Motive rund um das Kunstflugspektakel am Eurospeedway Lausitz. Fußgänger, Autofahrer und sogar die hiesigen Ordnungshüter konnten so auf ihrem Weg durch die Stadt die Entwicklung der Bilder mitverfolgen. Reaktionen auf diese Kampagne ließen nicht lange auf sich warten – Foto- und Filmaufnahmen bis hin zu anerkennendem Hupen bestätigten den Künstler, Red Bull und CROMATICS bei dieser Malaktion.

Eine interaktive Marketingaktion, die nicht nur den baustellengeplagten Dresdner das Warten im Stau erträglicher machte, sondern auch der guten alten Plakatwand zu neuer Aufmerksamkeit verhalf.

2017-07-12T16:25:05+00:00 12. August 2010|Blog|